Nocturne

Ich umhülle mich
mit dem
dunklen Tuch der Nacht
und bleibe
so dem Tag verborgen,
denn dieser
ist ein wildes Tier
und fordert
sonst mein Leben.

Als ein Ruheloser
durchstreife
ich die stillen Stunden,
bin in
die Dunkelheit gebannt.
Mag sein,
ich wandele im Schlaf,
mag sein,
ich bin schon lange ein
Gespenst.

© Jost Renner

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.