Monat: Mai 2017

Gedenkrede

Für U. N.

Er ist ein stilles Kind
in einem lauten Krieg gewesen,
und niemand hörte ihn.
Alle Wege hin zu Menschen
erschienen ihm bald endlos weit.
Da lernte er, zu trinken,
lernte prahlen, schimpfen, flirten
und für Stunden laut zu sein.
Und doch ist wohl ganz tief in ihm
ein sehr stiller Ort gewesen,
der ihm Angst und Demut vor dem Leben
und den Menschen anbefahl.
Er ist in seinen letzten Stunden
noch einmal Kind geworden.
So hat ihn die Mutter Tod gefunden
und still ins Ewige gewiegt.

© Jost Renner

Depression

Ein dunkler, stiller Engel
ist zu mir gekommen,
sein Antlitz Schattenspiel,
seine Schwingen Nacht,
und hält in seinen Händen
tausend ausgebrannte Sonnen
und abertausend Sterne,
die schon lang erloschen sind.
Er hat ein jedes Licht
vom Himmel fortgenommen,
und ich weiß nun ganz gewiß :
jede Zuversicht war Traum.

© Jost Renner