Zahnheilkunde

Über die Zähne
mag ich nicht reden –
oder doch nur widerwillig.
Sie sind –
im geöffneten Mund –
ein Zeichen des Scheiterns.
All das Ungesagte
(Liebesworte, süß) hat sich
in Säure gewandelt
und zu den Nerven gefressen.
Und an der Welt
(granitener Fels) hab ich
sie mir ausgebissen.
Der Zahnarzt wird sagen
(tröstend),
es gebe Ersatz und ich sei
an das Ersetzen
schon immer gewöhnt.

© Jost Renner

3 Kommentare

  1. och. 😦
    das wär traurig, fielen die zähne heraus, weil man etwas süßes sagt.
    das würde im umkehrschluß möglicherweise bedeuten, es gäbe fast
    nur noch zahnlose dichterinnen und dichter. *lach*
    interessantes thema hast du da ausgesucht, auch die umsetzung ist
    sehr anregend.
    eine guten wochenstart dir. und alles gute für die zähne.
    liebe grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s