2 Kommentare

  1. Ja, an das Gedicht „Die Vokale“ dachte ich sofort.
    Allerdings habe ich eine komplett andere Übersetzung als die hier verlinkte.

    Ein kurzes bewegtes Leben in den grauen Tönen.
    Ebenso trefflich hier in deinen Zeilen dargestellt!

    Lieben Gruß,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu tinius Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.