Zeitlichkeit (Fructus cynosbati)

Bin ich
denn noch Rose oder
bin ich
einzig Frucht, da
doch in
kalten Winden, schweren
Regen alle
Blätter und all die
schönen
Blüten fielen ?

Ist von
mir nicht nur ein Gerüst
geblieben
aus scharfen Dornen, das
wehrhaft noch
die Beeren hält, als
wären es
die so vertrauten Bilder
meines Lebens,
die bald dunkel werden und
verlorengehen ?

© Jost Renner

Ein Kommentar

  1. Noch immer der Duft von Rose, die einst die Stacheln schmückte, mit dem Privileg auch als Frucht noch wertvoll (und Schmuck) zu sein.

    Ich mag sie gern sehen, die Hagebutten der Kletterrose vor dem Fenster.

    Lieben Gruß,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s