Zorn

Ich aber zürne meinen Worten,
denn sie
sind zu leicht befunden worden
angesichts
des wiederkehrenden Unheils,
sind nichts
als eine Maske des Schweigens
und bleiben
unerhört im inneren Aufruhr.
Und doch :
sie zu sagen, ist unumgänglich
gewesen.

© Jost Renner

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s