Monat: November 2014

Zwischenhalt

Will ich
heimisch werden
an fremdem Ort,
so gilt es,
die eigenen Blicke
zu zähmen,
bis sie den Räumen
endlich vertrauen,
aus schneeigem Schweigen
Wörter zu treiben,
die sich verästeln zu
leichtem Gespräch.
Wichtig aber bleibt,
daß ich nie
die Zeit des Aufbruchs
versäume.

© Jost Renner

Im Spätherbst

Schau ich zu den Bäumen hin,
so sind ihre kahlen Äste
dunkle Risse in einem
trüben Himmel, der wie Glas
gesprungen scheint.

Unter ihnen eilen Schatten,
schweigend, rastlos,
als müßten sie im Zwielicht
schon bald verlorengehen.

Schau ich zu den Bäumen hin,
so sehe ich den Winter kommen
und weiß, ich werde frieren.

© Jost Renner