Denk nicht an mich

Denk nicht an mich,
denn es wäre,
als schärftest Du
jedes Wort, jedes Tun
zu einer stählernen Klinge,
die mich doch nicht
zu töten vermag.
Und sehnte ich mich auch
nach einem Messer,
um in mir zu wühlen –
meine Wunde muß heilen.
So : denk nicht an mich –
nicht mal im Traum !

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s