Wüßte ich

Wüßte ich doch nur,
wohin ich gehen sollte,
dann ginge ich weit fort –
von Dir, von mir
und allen anderen Menschen.
Im Unentdeckten schriebe ich
dann meine ganze Liebe
auf die seidenweichen Blätter
eines unbekannten Baumes
und ließe sie von einem
eisigkalten Wind verwehen,
damit sie niemand läse.
So könnte ich beinah sicher sein,
daß niemals Antwort käme :
ich müßte nicht mehr hoffen.

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s