Im Niemandsland

Angekommen bin ich
im Niemandsland,
dort, wo die Blüte einer
vereinzelten Blume
nicht viel mehr ist
als eine vage bleibende Geste,
blaßgelb, immerhin.
Ich lese Dein Schweigen,
da sich doch die Worte
selbst in Zweifel gezogen haben,
und warte darauf,
daß sich Dein Fortbleiben bestätigt.

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s