Ferne

Aus der Ferne
seh ich Dich tanzen
im hellen Sonnenlicht,
als seiest Du ein
schwereloser Schmetterling.
In der Ferne
wende ich mich traurig ab,
denn mein Herz ist schwer,
als trüg es Dich noch immer
durch alle dunklen Stunden,
als wolle es
Dich noch immer lieben.

© Jost Renner