Wahrscheinliche Zukunft

Eines Tages werde ich wohl
das Haus, das ich mir
aus meiner Sprache erbaute,
um eine Heimat zu finden,
in aller Stille verlassen.
Ein letzter vertrauter Gedanke
bliebe zurück, sorgsam
abgelegt an gut sichtbarem Ort,
als wäre er ein Schlüssel,
den ich nicht mehr brauchte.
Und meine Worte wären –
ein ungeschriebener Brief auf
einem weißen Blatt Papier –
zu flüchtigen Schatten geworden.

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s