Selbstportrait

Was ist das Glück? Alles Unglück zu leben. Nikos Kazantzakis

Dies ist mein Schmerz :
daß ich bin.
Daß ich weitergehe
in der Zeit
und mein Herz und
meine Seele schinde
an den Mauern der Tage.
Daß mein Atem brennt
unter Bergen des Unheils,
bis die Brust selbst
steinern geworden.

Dies ist mein Glück :
daß ich bin.
Daß ich Wörter blute
aus meinem rohen Fleisch,
aus wunder Seele
in die Welt.
Daß mein Atem
mich immer noch fragt,
weshalb ich brenne.
Daß ich mich spüre.

Das bin ich :
bin mein Schmerz und
bin auch mein Glück :
daß ich bin.

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s