Schlaf

Meine Augen geschlossen.
Unter den Lidern
treiben Träume wie Schatten.
Mein Atem weht leise
über den Strudel der Zeit.
Ich bin und bin nicht,
bin Ahnung mir und Traum.
In mir aber reift ein Tag.

© Jost Renner