Dezember

Ich will nicht dulden,
daß Du frierst,
wenn Schnee wie Asche
auf die Tage fällt,
als sei das Jahr verbrannt.
Ich will mein Herz,
das meine Liebe still behütet
und voller Hoffnung glüht,
in Deine klammen Hände legen,
daß es Dich wärme.

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.