Dämmerung

Meine Gedanken sind
wie eine düstere Schar
schwarzer Rabenvögel
mit klingenscharfen Schnäbeln,
die meiner wehrlosen Seele
jeden Hoffnungshalm
bald schon entreißen.
In Winterabenddämmerung
gefriert ein Nimmermehr.
Und ich habe doch nur
meine in Worte gekleidete Liebe,
die Hoffnung zu schützen.

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s