Sprachakt

Dann wieder träume ich,
meine Wörter seien wie
empfindliche Fingerspitzen
und erkundeten behutsam
die zarte Haut Deiner Seele,
meine Sprache sei wie eine
wißbegierige Zunge, die sanft
Deinen Träumen nachspüre,
daß wir uns also berührten in
Worten und Liebe und Traum.

© Jost Renner