Himmel über Kr. (Spiegelung)

Für K.

II

Der eigentliche Himmel aber
ist eine tiefblaue Rose,
deren seidener Blütenblattstrudel
in unvorstellbare Fernen duftet,
bis ich ihre Dornen vergesse.

* ˙uǝʇnlqɹǝʌ sǝllıʇs pun zɹǝɯɥɔs
ɥɔı ǝʇɹüds slɐ ‚ʇsı ɹıɯ pun
‚ǝƃuılʞ ǝuɹǝlɥäʇs-nɐlq ǝuıǝ ǝıʍ
ɟnɐ lǝɯɯıɥ ʞɔüʇs uıǝ ʇzʇılq
ɹǝʇsuǝɟ uǝpuǝuɟɟö ɥɔıs ɯǝuıǝ uı

I

© Jost Renner

Der auf dem Kopf stehende Text findet sich lesbar im Komentar.

Ein Kommentar

  1. Himmel über Kr. (Spiegelung)

    I

    In einem sich öffnenden Fenster
    blitzt ein Stück Himmel auf
    wie eine blau-stählerne Klinge,
    und mir ist, als spürte ich
    Schmerz und stilles Verbluten.

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.