Fragen

Was denn soll ich Dir sein ?
Ein zu Kristall erstarrtes Bild,
das Du still in Deiner Seele hütest
und auch vor den Nächsten verbirgst ?
Wie oft noch wirst Du bei Tag die
leichtfertigen Grüße zur Nacht
aus vergangenem Dunkel graben und
so meinen Schlaf für nichtig erklären ?
Was denn soll ich Dir sein,
wenn Dich meine Gegenwart schreckt,
wenn ich nichts als eine Frage bin,
die Du nicht beantworten möchtest ?
Wie fern denn muß ich Dir sein,
um lebendig zu sein und doch
weder Scham noch Bedenken zu wecken ?
So fern, daß ich gerne erstarre ?
So fern ?

© Jost Renner