Beinahe Glück

Glück hätte es sein können,
als er ihr von damals erzählte
in jenem stillen Straßencafé,
von seiner Großmutter, die
eine scheue, schwarze Katze besaß
und einen dunkelgrünen Kachelofen.
Und als sie versonnen lächelte
über einen kleinen Sperling, der sich
mit einem zu großen Brotstück mühte.
Beinahe Glück. Nur beinahe …

© Jost Renner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s